ReclamBehrens

Aus Einbandforschung
Wechseln zu: Navigation, Suche

 Semantisches Browsen   Mit Formular bearbeiten   Gruppen   neue Gruppe     Hilfe ?
Klick auf Bild oder Link unter der Abbildung: Anzeige des Datensatzes mit weiteren Abbildungen

Hinweis: Sollte die Darstellung in den Zeilen springen, kann ein kleinerer Zoom Abhilfe schaffen: Strg - (Minuszeichen) oder Strg und Mittleres Mausrad nach unten


DE1 19ZZ5676---Einband-vorn.jpg
DE1 19ZZ5676
hellblau, Klopstock: F.G. Klopstocks Oden und Epigramme, ca. 1913
 
DE1 19ZZ13347---Einband-vorn.jpg
DE1 19ZZ13347
Halbgewebeband blau, Souvestre: Am Kamin, ca. 1914
 
DEFr5 KleistHomburgReclam1916---Einband.jpg
DEFr5 KleistHomburgReclam1916
blau, Kleist: Prinz Friedrich von Homburg, ca. 1916
 
DE1 19ZZ11345---Einband-vorn.jpg
DE1 19ZZ11345
hellbraun, Brontë: Jane Eyre, ca. 1916
 
DE1 Ag7201-3168~3170 a---Einband-vorn.jpg
DE1 Ag7201-3168~3170 a
rot, Tetzner: Deutsches Wörterbuch, 1917
 



VerlagseinbandGruppeBeschreibung gleicher Entwurf, mehrbändig
  • Serienentwurf für Reclam, Leipzig von Peter_Behrens
  • unterschiedliche Gewebefarben
  • teils als Halbgewebeband
  • Literatur: 150 Jahre Reclam : Daten, Bilder und Dokumente zur Verlagsgeschichte : 1828-1978 / [zsgest. von Dietrich Bode]. - Stuttgart : Reclam, 1978. ISBN 3-15-010000-3. Literaturverz. S. 249 - 259, S. 108:
    • "Reclam bittet nun auch für seine Leinenausgaben im Format der Universal-Bibliothek um Entwürfe von Peter Behrens, Bruno Taut und Henry van de Velde. Man entscheidet sich für die Einbände von Peter Behrens, die schwarze Schrift und ein Rahmenornament auf blaues, braunes und rotes Leinen drucken. Eine gefällig fließende Frakturschrift ist von Behrens 1908 eigens für diese Reclam-Ausgaben entworfen worden."