DE1 50MA36184

Aus Einbandforschung
Version vom 16. Oktober 2019, 15:39 Uhr von Tkj (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „{{VerlagseinbandKopf |AllesErfasst=Nein |HilfeGesucht=Gestaltung }} {{VerlagseinbandAnfang |Autor=Schefer, Leopold |Titel=Laienbrevier |Erscheinungsort=Leipzig…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
 Semantisches Browsen   Mit Formular bearbeiten   Gruppen   Neuer Datensatz    Alles erfasst? Nein   Hilfe gesucht: Gestaltung   ?

Bibliographische Metadaten

Autor/in Schefer, Leopold Titel, Aufl., Band Laienbrevier
Ort (Land) Leipzig (DEU) Jahr 1878
Verlag Veit Gesamttitel, Teil, Band
Gattung Sachbuch Prachtausgabe
Provenienz SBB Signatur 50 MA 36184

Katalogisat http://stabikat.de/DB=1/XMLPRS=N/PPN?PPN=1178272443


Weitere Metadaten

Maße in mm (Höhe x Breite x Dicke) 149 114 30
BuchbindereiAutoptisch BUCHBINDEREI HÜBEL & DENCK LEIPZIG
BuchbindereiNormiert Hübel und Denck, Leipzig
Buchbindereizeichen Schildchen, Vorsatz vorn
Druckerei Hundertstund und Pries - Stereotypiedruck

Einband (Decke)

Einbandart Verlagseinband    Einbandgattung Ganzband
Einbandmaterial Gewebe    Einbandmaterialfarbe grün
Rückenmaterial (nur bei Halbbänden)     Rückenmaterialfarbe

Technik (Decke und Buchblock)

Vorderdeckeltechnik Goldprägung, Druck    VorderdeckeltechnikFarbe schwarz
Hinterdeckeltechnik Blindprägung    HinterdeckeltechnikFarbe
Rückentechnik wie Vorderdeckel, geprägte Bünde    RückentechnikFarbe
Lesebändchen Nein
Kapital mehrfarbig
Stehkanten
Bindung Original, Faden
Schnittfarbe
Schnittgestaltung
Kopfschnitt
Dublüre
Vorsatz Buntpapier, einfarbig, geprägt, Moiré
Vorsatzfarbe gold, weiß
Vorsatzmotiv
Hülle HülleBeschreibung

Gestaltung (der Einbanddecke) - Künstler, Grafiker, Stecher, Firma etc.

Stilformen
Vorderdeckelgestaltung Titelei mittig in historisierendem Bandwerk
Mittengestaltung ornamental, typographisch
Szenerie
Schrift gebrochene Schmuckschrift dreizeilig mit Initialen
Schriftfarbe gold
Hinterdeckelgestaltung leerer Linienrahmen mit ornamentalen Ecken
Rückengestaltung sechs ornamental gefüllte Felder, Quertitel zweizeilig im zweiten Feld
Besonderheit
Zustand