DE1 Yg1627~230 a

Aus Einbandforschung
Version vom 19. November 2015, 18:20 Uhr von Tkj (Diskussion | Beiträge) (Textersetzung - „|Heftung=“ durch „|Bindung=“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
 Semantisches Browsen   Mit Formular bearbeiten   Gruppen   Neuer Datensatz    Alles erfasst? Nein   Hilfe gesucht: Gestaltung   ?
Einband vorn *
Einband hinten *
Rücken *
Schnitt *
Kopfschnitt *
Vorsatz vorn *
Vorsatz hinten *
Titelseite *
Titelseite *
Anderer *
Buchbinderei *
Anderer *

Bibliographische Metadaten

Autor/in Walther von der Vogelweide Titel, Aufl., Band Walther von der Vogelweide : Gedichte
Ort (Land) München (DEU) Jahr 1931
Verlag Bremer Presse Gesamttitel, Teil, Band
Gattung Belletristik Prachtausgabe
Provenienz SBB Signatur 4° Yg 1627/230<a>

Katalogisat http://stabikat.de/DB=1/XMLPRS=N/PPN?PPN=420279601

Verlagseinbandgruppe: BremerPresseMünchen1

Weitere Metadaten

Maße in mm (Höhe x Breite x Dicke) 295 220 25
BuchbindereiAutoptisch W. Gerlach - Berlin
BuchbindereiNormiert Walter Gerlach, Berlin
Buchbindereizeichen Prägung, Anderer
Druckerei

Einband (Decke)

Einbandart Handeinband    Einbandgattung Ganzband
Einbandmaterial Leder    Einbandmaterialfarbe grün
Rückenmaterial (nur bei Halbbänden)     Rückenmaterialfarbe

Technik (Decke und Buchblock)

Vorderdeckeltechnik Goldprägung    VorderdeckeltechnikFarbe
Hinterdeckeltechnik leer    HinterdeckeltechnikFarbe
Rückentechnik wie Vorderdeckel    RückentechnikFarbe
Lesebändchen Nein
Kapital mehrfarbig
Stehkanten goldgeprägt
Bindung Faden
Schnittfarbe
Schnittgestaltung
Kopfschnitt beschnitten, gold
Dublüre Goldprägung, Linien, Buchbinderzeichen auf hinterem Deckel unten
Vorsatz Buntpapier
Vorsatzfarbe braun, orange
Vorsatzmotiv
Hülle Schuber HülleBeschreibung

Gestaltung (der Einbanddecke) - Künstler, Grafiker, Stecher, Firma etc.

Stilformen
Vorderdeckelgestaltung aufgeklebtes rotes Leder
Mittengestaltung
Szenerie Wappen Walters nach Codex Manesse
Schrift
Schriftfarbe gold
Hinterdeckelgestaltung
Rückengestaltung
Besonderheit
Zustand

  • Ex. Nr. 39
  • Kolophon: "BREMER PRESSE · MÜNCHEN · JANUAR 1931 herausgegeben von Carl von Kraus. Mit freundlicher Genehmigung des Verlags Walter de Gruyter ist dieser Ausgabe im wesentlichen der Text der achten, 1923 erschienenen Lachmannschen Ausgabe zu Grunde gelegt. Gedruckt für die Vereinigung von Freunden der Bremer Presse in 250 Exemplaren."
  • Walthers Wappen im Codex Manesse
  • Typographie: Nachempfindung früher Drucktypen in Richtung einer Schwabacher Schrift. Es ergibt sich ein fetteres Schriftbild als bei Fraktur. In den 20ger Jahre wurden eine Reihe von Typen entwickelt, die sich an Vor-Fraktur-Drucken orientierten.
  • zutunJb: Abbildung Typographie Buchblock