DE1 Yx39194 3

Aus Einbandforschung
Version vom 19. August 2022, 18:15 Uhr von Tkj (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
 Semantisches Browsen   Mit Formular bearbeiten   Gruppen   Neuer Datensatz    Alles erfasst? Nein   Hilfe gesucht: Gestaltung   ?
Einband vorn *
Kopfschnitt *
Vorsatz vorn *
Titelseite *
Kolophon *

Bibliographische Metadaten

Autor/in Bulcke, Carl Titel, Aufl., Band Irmelin Rose, 3. Tsd.
Ort (Land) Dresden (DEU) Jahr 1908
Verlag Reißner Gesamttitel, Teil, Band
Gattung Belletristik Prachtausgabe
Provenienz SBB Signatur Yx 39194<3> : EBD

Katalogisat https://stabikat.de/DB=1/XMLPRS=N/PPN?PPN=447679139

Verlagseinbandgruppe: ReißnerDresdenVelde1

Weitere Metadaten

Maße in mm (Höhe x Breite x Dicke) 198 136 23
BuchbindereiAutoptisch
BuchbindereiNormiert
Buchbindereizeichen
Druckerei H. Klöppel, Quedlinburg

Einband (Decke)

Einbandart Verlagseinband    Einbandgattung Ganzband
Einbandmaterial Gewebe    Einbandmaterialfarbe dunkel, grün
Rückenmaterial (nur bei Halbbänden)     Rückenmaterialfarbe

Technik (Decke und Buchblock)

Vorderdeckeltechnik Goldprägung, Farbprägung    VorderdeckeltechnikFarbe schwarz
Hinterdeckeltechnik leer    HinterdeckeltechnikFarbe
Rückentechnik Goldprägung    RückentechnikFarbe
Lesebändchen ja
Kapital einfarbig
Stehkanten
Bindung Original, Draht
Schnittfarbe
Schnittgestaltung
Kopfschnitt dunkelgrün
Dublüre
Vorsatz Buntpapier, mehrfarbig, bedruckt
Vorsatzfarbe beige, grün, ocker
Vorsatzmotiv Muster aus geschwungenen Bandwerk mit stilisierten Blätter
Hülle HülleBeschreibung

Gestaltung (der Einbanddecke) - Künstler, Grafiker, Stecher, Firma etc.

EinbandgestaltungAutoptisch Den Umschlag sowie den Einband des Buches entwarf Prof. Henry van de Velde in Weimar
EinbandgestaltungNormiert Velde, Henry van de
EinbandgestaltungKennzeichen Kolophon
EinbandgestaltungKommentar
Stilformen Jugendstil
Vorderdeckelgestaltung im oberen Drittel dreizeilig Titel, am unteren Rand Nachname des Verfassers, mittig symmetrisches Titelornament
Mittengestaltung ornamental, typographisch
Szenerie
Schrift jugendstilartige Majuskelschrift vierzeilig
Schriftfarbe gold
Hinterdeckelgestaltung
Rückengestaltung vierzeiliger Quertitel, Majuskel
Besonderheit Es ist anderer Entwurf eines unbekannten Künstlers von F. Volckmar nachgewiesen
Zustand ohne originalen, identisch bedruckten Schutzumschlag

  • Henry_van_de_Velde
  • Klaus Weber: Henry van de Velde, 1994, S. 344f.;: "Gestaltung des Einbandes und des identisch bedruckten Papierumschlages von van de Velde. Der Text auf dem Vorderdeckel in goldenen gezeichneten Versalien, lediglich der Buchstabe »e« in Minuskelform. Im oberen Drittel dreizeilig der Titel, am unteren Rand der Nachname des Verfassers. Dazwischen das dominierende symmetrische Titelornament. Es setzt sich zusammen aus einer hochformatigen schwarzen Mittelpartie und zwei seitlich eingehängten goldenen Doppelvoluten; Überschneidungen und ausgesparte Binnenlinien ergeben mehrdeutige plastische Wirkungen. Gesamtcharakter und Einzelformen stehen in engem Zusammenhang mit den Ornamenten des »Zarathustra« (Kat. 48). Auf dem Rücken in enger geführter Schriftform des Vorderdeckels Verfasser, Titel und Verlegeradresse. Die vorliegende Ausgabe mit dem Vermerk »Drittes Tausend« auf der Titelseite. Ein Entwurf des Vorderdeckels mit abweichender Titelanordnung in La Cambre AVDV (IS 1385). Lit.. Schauer 1962, Abb. 10 / Marbach 1971, Nr. 179 m. Abb."