Fritzsche

Aus Einbandforschung
Version vom 3. Dezember 2019, 12:40 Uhr von Tkj (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „Die Leipziger Buchbinderei AG, vormals Gustav Fritzsche war eine Leipziger Großbuchbinderei. Deren Handbindeabteilung wurde 1911 gegründet. Sie arbeitete mi…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Leipziger Buchbinderei AG, vormals Gustav Fritzsche war eine Leipziger Großbuchbinderei.

Deren Handbindeabteilung wurde 1911 gegründet. Sie arbeitete mit Buchkünstlern wie Hugo Steiner-Prag, Paul Renner, Hellmuth Ehmcke und Hugo Preetorius zusammen.

Literatur

  • Leipziger Buchbinderei -Actien-Gesellschaft vorm. Gustav Fritzsche. Sonderabteilung Werkstatt für Handbindekunst. Leipzig 1911 (Werbeschrift)
  • Goebel, Theodor: Die graphischen Künste der Gegenwart. Stuttgart: Felix Krais 1895. S. 219-228