Hugo Horn

Aus Einbandforschung
Version vom 23. August 2018, 11:57 Uhr von Tkj (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „Hugo Horn ein Leipziger Graveur. Er fertigte Platten für Einbände. In Rudolf Kochs Erinnerungen wird er als der Einzige erwähnt, der bereit war, dessen Einb…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hugo Horn ein Leipziger Graveur. Er fertigte Platten für Einbände. In Rudolf Kochs Erinnerungen wird er als der Einzige erwähnt, der bereit war, dessen Einbandzeichnungen von anzukaufen, als dieser in seinen jungen Jahren von Buchbinderei zu Buchbinderei in Leipzig ging.

Literatur

  • Lorck, Carl Berendt: Die Druckkunst und der Buchhandel in Leipzig durch vier Jahrhunderte : zur Erinnerung an die Einführung der Buchdruckerkunst in Leipzig 1479 und an die dortige Kunstgewerbe-Ausstellung 1879. Leipzig : Weber, 1879, S. 134. Erwähnt werden die Leipziger Gravieranstalten Albert Schmidt, E. & H. Schüßler, R. Gerhold, Hugo Horn, W. Deicke, Max Niklas, J. S. Dupré, Th. Friebel (Digitalisat)

Weblinks