OttoBerlin1

Aus Einbandforschung
Version vom 18. März 2022, 14:48 Uhr von Tkj (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

 Semantisches Browsen   Mit Formular bearbeiten   Gruppen   neue Gruppe     Hilfe ?
Klick auf Bild oder Link unter der Abbildung: Anzeige des Datensatzes mit weiteren Abbildungen

Hinweis: Sollte die Darstellung in den Zeilen springen, kann ein kleinerer Zoom Abhilfe schaffen: Strg - (Minuszeichen) oder Strg und Mittleres Mausrad nach unten


DE1 33ZZ85---Ruecken---Einband-vorn.jpg
DE1 33ZZ85
Saphir, rot, ca. 1902, Carl Herrmann Otto & Co.
 
DE1 33ZZ86-1~4---Ruecken---Einband-vorn.jpg
DE1 33ZZ86-1~4
Hebbel, oliv, ca. 1903, A. Weichert
 
DE1 33ZZ87-1~2---Ruecken---Einband-vorn.jpg
DE1 33ZZ87-1~2
Rückert, oliv. ca. 1905, A. Weichert
 
DE1 33ZZ88-4~6---Ruecken---Einband-vorn.jpg
DE1 33ZZ88-4~6
Shakespeare, R. Levi, ca. 1904
 



VerlagseinbandGruppeBeschreibung gleicher Entwurf, Serieneinband
  • Gestalter: Hanns Anker
  • Werkausgaben bekannter Autoren
  • unterschiedliche Verlage:
    • Carl Herrmann Otto & Co., Berlin-Schöneberg
    • A. Weichert, Berlin
    • R. Levi, Stuttgart
  • Serienentwurf: von baumartigen Formen in architektonisch säulenartig von unten nach oben übergehender ornamentaler Rahmen, zwei Felder: Lyra und Autorname, hinter dem Autornamen ein Lorbeerzweig, unten zwei rechtwinklige Schnecken
  • hinten trotz unterschiedlicher Verlage teilweise gleiches Verlagssignet AW
  • unterschiedliche Autornamen
  • unterschiedliche Gewebefarben
  • unterschiedliche Vorsatzpapiere
  • unterschiedliche Schnittgestaltung
  • Sammlung Graham Dry